AWO Weingarten (Baden)

Siebtes Fest der Generationen in Weingarten

„Im Mittelpunkt unseres Tuns stand und steht immer der Mensch“ betonte die Vorsitzende der AWO Weingarten, Erika Hornfeck, in ihrer Begrüßung zum diesjährigen Fest der Generationen, das am 21. Juli bei bestem Wetter auf dem Gelände der AWO in der Dörnigstraße 9 stattfand. Zum inzwischen siebenten Mal veranstaltete der Ortsverein dieses Fest, bei dem Jung und Alt zusammenkommen, bestens versorgt vom Team der AWO, das allerlei Gutes an Speisen und Getränken ausgab, während die Kleineren ihren Spaß in der Spielstraße des Jugendzentrums haben oder sich auf dem weitläufigen Gelände des AWO Heims austoben konnten. Für Unterhaltung sorgten „Die wilden Tönchen“ vom Kindergarten am Alten Friedhof, das Duo „Come Back“ und der Akkordeonspielring Weingarten. 

v.l.n.r. Roland Herberger, Erika Hornfeck, Uwe Presler

Das Jahr 2019 hält für die AWO in Deutschland wie auch im Kreis aber auch besondere Ereignisse parat. So verbindet das diesjährige Fest der Generationen auch gleich zwei Jubiläen: der Bundesverband wird 100 Jahre, der Ortsverein stolze 70. „Die Geschichte der Arbeiterwohlfahrt, dies kann man ohne falsche Bescheidenheit sagen, ist eine Erfolgsgeschichte“ betonte der Kreisvorsitzende Roland Herberger in seinem Grußwort. Lesen Sie hier die komplette Rede „Und da gilt es auch einmal Inne zu halten und einfach allen zu danken, die tagtäglich dazu beitragen“. Diesem Dank schlossen sich auch der Weingartener Bürgermeister Bänziger und der stellvertretende Kreisvorsitzende Thomas Riedel an. Letzterer gab noch einen kurzen Einblick in die Geschichte der AWO, die auch anhand von 10 Roll-Ups im Eingangsbereich des AWO Heims nachvollzogen werden konnte. Einen Einblick in die 70jährige Geschichte der AWO Weingarten gaben Erika Hornfeck in Verbund mit ihrem stellvertretenden Vorsitzenden Uwe Presler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.